Ho & Ruck erhält erneut Gütesiegel für Soziale Unternehmen

Veranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum des Gütesiegels, am 22. November 2019

Wir freuen uns sehr, dass unser Innsbrucker Betrieb Ho & Ruck am 22. November 2019, erneut mit dem Gütesiegel für Soziale Unternehmen ausgezeichnet wurde.

Das Siegel steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die sich der beruflichen Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen widmen. Sie durchlaufen ein Assessment durch Expert*innen der Quality Austria und von arbeit plus und werden hinsichtlich der Einhaltung von Qualitätsstandards in Bezug auf Effektivität & Effizienz des Fördermitteleinsatzes, auf Entwicklungsmöglichkeiten sowie qualitätssichernde und -steigernde Maßnahmen evaluiert.

„Wir dürfen nicht vergessen, dass es hier um Dienstleistungen für langzeitarbeitslose Menschen geht. Da ist nur die allerbeste Qualität gut genug,“ so AMS-Vorstand Johannes Kopf. Das Gütesiegel für Soziale Unternehmen wird vom AMS Österreich gefördert und finanziert.

Gemeinsam mit arbeit plus Vorstandsvorsitzender Manuela Vollmann, Axel Dick (Quality Austria) und Thomas Rihl (Job-TransFair) betonte Brigitte Zarfl, Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, die wichtige Rolle Sozialer Unternehmen und deren hohe Qualität in vielerlei Hinsicht. „Das Gütesiegel zeigt, dass Soziale Unternehmen top sind und nach sichtbaren und wirksamen Qualitätskriterien arbeiten,” so die Bundesministerin.

Die Brunnenpassage der Caritas in Wien bot das passende Ambiente um anlässlich des 10-jährigen Jubiläums zehn Jahre an Chancen für Menschen, die von der Gesellschaft benachteiligt wurden, zehn Jahre Arbeitsplätze mit existenzsicherndem Einkommen, Beratung und Begleitung uns somit auch zehn Jahre gesellschaftlicher Teilhabe gebührend zu feiern!

Foto: arbeit plus/ Brigitte Gradwohl